* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Der erste Eintrag

Liebes Tagebuch,

 

Es gibt uns wirklich!

Menschen sehen uns und sehen uns nicht.

Manchmal frage ich mich, wie viel ich aus einem Volk heraussaugen kann ohne sie aus ihrem Lämmerschlaf zu erwecken. Tarnung ist alles und so schleiche ich wie der Wolf im Schaafspelz durch die Herde

Wenn ich es geschickt anstelle, merkt keiner was

 

Vampire sind real.

Real wie die Luft die sie atmen

Real wie die Sonne, die jeden Morgen am Horizont den neuen Tag begrüßt und in deren Schein sie so sorglos wandeln.

Der warme Glanz verlockt, ruft sie in den Übermut und macht ihre Seelen leicht. Welch ein Fest, sie im falschen Glanz zur Ader zu lassen. Versprich ihnen das Heil der Welt und sie geben mehr als man erwartet.

 

Wie gut dass sie vergaßen, wie es sich anfühlt wenn sie mit ihren Herzen sehen.

Verlorene Talente, welch bedauernswerte Geschöpfe.

 

Doch ich will nicht beklagen gerade heute mundete mir ein Fest der Sinne im Überfluss.

Schelmisch grinsend

 

B.

16.2.10 01:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung